Es werde Licht

10. Februar 2017

67 Jahre Studioblitzsysteme MADE IN GERMANY

multiblitz_vintage_logo

Dr. Ing. Dieter Mannesmann gründete 1948 die „Gesellschaft für Multiblitz Geräte“. Er gilt als einer der Pioniere der Studioblitztechnik und entwickelte die ersten elektronischen Blitzgeräte unter dem Namen „Multiblitz“. Bereits 1947, ein Jahr vor Firmengründung, war der Prototyp fertig entwickelt. Als er auf den Markt kam, ermöglichte er Fotografen mehrfach (daher „multi“) auszulösen, ohne die Blitzröhre nach jedem Bild zu wechseln. Für viele kam dies einer Revolution gleich. Der bahnbrechenden Erfindung folgten zahlreiche weitere Innovationen. Außerdem führte Dr. Mannesmann den Begriff „Leitzahl“ und die dazugehörige Berechnungsformel ein. Er ärgerte sich immer wieder darüber, dass es keine vergleichbare Messmethode für die Wirkung eines Blitzes gab. Daher entwickelte er die heute weltweit gebräuchliche und von allen Herstellern angegebene Leitzahl (im Englischen: Guide Number). Sie half Generationen von Fotografen, die Leistung eines Blitzgeräts und die Kameraeinstellung zuverlässig einzuschätzen. Wer sie nicht kennt: Die Formel lautet „Leitzahl geteilt durch die Entfernung beim Blitzen ergibt die einzustellende Blende“. Bis heute führt das Team von Multiblitz das Erbe von Dieter Mannesmann fort. Seit 67 Jahren entwickelt das Kölner Traditionsunternehmen immer wieder wegweisende Konzepte und zuverlässige Lösungen. Zum Geschäftsmodell gehört auch, dass vom Produkt-Design bis zum Vertrieb alles unter einem Dach in der Kölner Manufaktur vereint bleibt. Dieses Modell macht es dem Hersteller möglich, flexibel und schnell innerhalb seiner Entwicklungsprozesse zu reagieren. Außerdem greift er dank einer engen Partnerschaft mit Fotografen individuelle Wünsche schnell auf und setzt sie praxisnah um.

dr.mannesmann

Als die vier Säulen des Multiblitz-Produktportfolios nennt die Firma: Leistung, Design, Zuverlässigkeit und Service. Ein Fotograf erfährt die Vorteile ganz konkret, da er bei jedweder Aufnahme eine konstant hohe Lichtqualität erhält. Dies ermöglicht die einzigartige Kombination von Formen und Funktionen der Multiblitz-Geräte.

multiblitz_m6ttl_hm

Das neue M6-TTL wartet mit einer Leistung von kraftvollen 600 Wattsekunden auf, die von einem langlebigen und sparsamen LED Einstell-Licht unterstützt werden. Das Gerät bietet im Verbund mit der M6-Funkfernsteuerung automatische Belichtungseinstellung via TTL sowie High-Speed-Synchronisation für Kameras von Nikon und Canon. Die anpassbare Farbtemperatur des LED-Einstelllichts ermöglicht eine problemlose Integration in eine vorhandene Studioumgebung von Multiblitz. Ausgerüstet ist das Gerät mit dem kompakten P-Bajonett Anschluss, kann aber über einen neu erhältlichen Adapter auch mit V-Bajonett-Lichtformern ausgestattet werden. Die separat erhältliche Funkfernbedienung arbeitet in einem Frequenzbereich von 2.4 Gigahertz und mit einer Reichweite von bis zu 100 Metern. Sie ist wahlweise für Canon- oder Nikon-Kameras erhältlich.

Bildschirmfoto 2017-02-10 um 11.18.22

Kategorie: Allgemein